Mantradevi Kircher


Mein Name ist Mantradevi Christina Kircher (´Mantradevi´ ist ein alter vedischer Vorname).

Ich bin Diplom-Psychologin mit Schwerpunkt in der Integration moderner mentaler, körperorientierter und psychologisch-ganzheitlicher Verfahren und habe sowohl umfangreiche Management- als auch klinische Erfahrung gesammelt.

Methodisch bin ich tief vom hypnosystemischen Denken beeinflusst, nutze jede Chance, mein Wissen zu erweitern, lebe heute in Hamburg – wann immer möglich am Wasser…

…. doch der Reihe nach:

1970 begann mein Weg im Schoß einer großen Familie am Mittelrhein.

Ich war von Beginn an von spannenden, kraftvollen und hochtalentierten Menschen umgeben. Das hat mich in meiner Suche nach mir selbst angeregt, aber auch herausgefordert.

Zunächst wollte ich mich am liebsten im Hintergrund halten. Ich suchte den einen, den ganz glatten Weg, der zu mir passen und möglichst nicht allzu sehr auffallen sollte.

Doch es hakte und floss nicht richtig, und ich selbst durchkreuzte meine Pläne wieder und wieder. Trotz äußerer Erfolge war ich traurig, bedrückt und fühlte mich seltsam ausgeschlossen.

Etwas fehlte, etwas ganz Wesentliches: Ich war noch nicht wirklich “da”.

So lernte ich auf vielen Wegen, mich mehr und mehr auf mich selbst einzulassen, mir Schritt für Schritt im Inneren zu vertrauen.

Ich folgte meinen vielfältigen Interessen, erforschte unterschiedliche psychologische Bereiche, hatte tolle Lehrer, durchlebte Schicksalsschläge, errang Erfolge, steckte Fehlschläge ein und lernte von allem, wirklich allem, was mir widerfuhr, Wertvolles.

Dass die Themen Hochsensibilität und Hochbegabung dabei die Hintergrundtonalität meiner Persönlichkeit bildeten, ahnte ich damals nicht, denn ich hatte keine Begriffe dafür. Diese waren in den 1970er – 90er Jahren einfach nicht populär.

Als die Konzepte dann Anfang der 2000er meinen Weg kreuzten, Freundinnen hatten mich aufmerksam gemacht, gaben mir Literatur, wussten, ich zähle “dazu” …  zeigte ich zunächst kaum Resonanz darauf.

Mit meiner Hochsensibilität war ich längst ausgesöhnt. Wir lebten (nach durchaus zähem Ringen) in entspannter Kooperation.

Und meine Hochbegabung? Ich wies sie schlicht achselzuckend zurück. Insgeheim fand ich, mein Leben sei kompliziert genug, und legte keinerlei Wert auf ein weiteres Etikett.

Doch genau sie war das fehlende Puzzlestück, wie ich nur wenig später umso tiefer erfasste.

Heute sind Hochbegabung und Hochsensibilität die Spezialgebiete, in denen ich psychologisch arbeite, forsche und unterrichte.

Sie sind für mich nicht nur Freude und spannender Forschungsschatz, sondern vor allem die Möglichkeit, anderen Menschen wirklich Wertvolles anzubieten.

Kaum ein Thema zeigt so klar: Wissen, Werte und Bewusstsein kennen keine Grenzen. Und daran wachsen nicht nur die mit HB Beschenkten!

Wer meinen Werdegang en detail  betrachten möchte, schaue bei Klarheit & Sinn. Hier sehen Sie auch alle Angebote und das Konzept meiner Praxis.

Speziell hier finden Sie die Namen meiner Ausbilder und Lehrer. Ich bin jedem von ihnen sehr dankbar und möchte keine Lernerfahrung missen.