Weisheit in Zeiten der Veränderung?

Ängste Sinn Veränderung Vor ein paar Tagen habe ich mein Moskitonetz wieder ausgepackt. Ich dachte, ich bräuchte es dieses Jahr nicht mehr, aber eine Mücke, tatsächlich nur eine, will die nun kühleren Nächte ganz offensichtlich mit mir verbringen und ihren Nachwuchs mit meinem, aus Mückensicht vorzüglichen, Gruppe-Null-Blut füttern. Dagegen wäre ja nicht viel einzuwenden, wenn mich das beständige Summen nicht wachhalten und sich in meinen halbbewusten Zustand so tief eingraben würde, dass ich es auch tagsüber, weit weg von der kleinen Mücke, immer wieder “höre”… nun gut, ich holte also das gerade ordentlich verpackte Netz wieder hervor.

Jetzt ist das Summen etwas weiter weg 😉 , ich bin noch immer wach, erlebe aber eine kontinuierliche Flut wunderschöner Erinnerungen an meine Indien-Reisen … an die Nächte und die Mittagshitze unter ebendiesem Baldachin der Traveller, daran, wie ich mich dort fühle, was ich schon alles erlebt und gesehen habe, wem ich begegnet bin, wie unmittelbar meine Erlebnisse und Einsichten dort oft sind, und ich bin recht glücklich so.

Was mir dabei des Nachts jedoch am meisten bewusst wird, ist die große Veränderung, die ich durchlebe. Und wenn ich mich umschaue, dann ist eindeutig, dass ich nicht alleine bin.Read More

2

Sich selbst nicht verstehen können – Eine zentrale Blockade hochbegabter Menschen (Serie “Blockaden” 1/5)

Hochbegabte Erwachsene erleben in ihrem Inneren oft eine solche Fülle und Intensität an Gedanken, Gefühlen, Eindrücken, Verknüpfungen, Fragen… dass sie es fast unmöglich finden, sich selbst zu verstehen. Auch die Unkenntnis der eigenen Besonderheit – oder der immer wiederkehrende Zweifel an der eigenen Hochbegabung – machen es sehr schwer, sich selbst spüren, erkennen und wirklich schätzen zu können.

Das Video, ein Live-Mitschnitt aus der 5-teiligen Reihe zu den Blockaden Hochbegabter, gibt einen ersten Einblick in die Hintergründe dieser Dynamik.

Die Verwirrung stoppen – durch klare Entscheidungen! Teil 2

Hochbegabung Hochsensibilität Hamburg Beratung Selbsterfahrung Therapie

Totale Blockade, Nebel, der Kopf ist voll und alles dreht sich … man will nur noch, dass das aufhört, wenn nötig dadurch, das man gar nichts mehr fühlt! Die “Zone der Verwirrung” ist wahrlich kein angenehmer Ort, und die meisten Hochbegabten und Hochsensiblen kennen sie nur allzu gut. Aber wir können ihr entkommen – es ist oft gar nicht so schwer, hat jedoch einen Preis: Wir müssen uns unserem inneren Zustand stellen.

Hochbegabung Hochsensibilität Hamburg Beratung Therapie Klarheit

 

Dann gewinnen wir Klarheit.

 

 

Aber was erwartet uns?

Es kann die Überreizung sein, der wir ins Gesicht schauen, die wir zulassen und spüren müssen. Dann können wir ihr sanft begegnen (s. Blogpost vom 29.7.2017). Es kann unsere Hilfsbedürftigkeit sein, die wir uns eingestehen müssen, es kann unser Unwille sein, einen Konflikt anzugehen. Erstaunlich oft ist es unser Selbstzweifel, der uns von innen her völlig blockiert und den aufzulösen sein Erkennen erfordert.

Read More

Die Verwirrung stoppen – und Ruhe schaffen! Teil 1

hochsensibel hochbegabt ruhe spüren verwirrung beratung kurse hamburg

In der “Zone der Verwirrung” fühlt sich alles unklar an. Sinneseindrücke geraten durcheinander, Wichtiges und Unwichtiges verschwimmt, Außenreize kommen furchtbar nah oder durchdringen gleich das ganze Wesen, bis tief hinein in den Kern. Der Boden schwankt, die Gedanken rotieren, der Kopf brummt, das Handeln wird völlig ziellos. Und der Mensch ist zunehmend der Verzweiflung, oft auch den Tränen nah.

Kennen Sie das von sich selbst oder einer lieben, feinfühligen Seele in Ihrer Nähe?

Read More

3 Schritte, wie Sie die richtige Begleitung aus der Krise finden

Hochbegabte Hochsensible Krise Coaching Therapie Hamburg

Wie Sie als hochsensibler oder hochbegabter Mensch Ihren ganz persönlichen Weg aus der Krise finden! Drei Schritte für Ihre Orientierung, wenn Sie passgenaue Begleitung suchen.

Sie müssen jeden Tag funktionieren, das hohe Tempo halten, dranbleiben, um nicht „rauszufallen“, möglichst immer den anderen einen Schritt voraus? Es fühlt sich nach Erfolg an, wenn das gelingt, und gute Tage sind die, an denen Sie alles „im Griff“ haben, wo Sie „vorankommen“, die Ziele in greifbare Nähe rücken. Angenehme Hochgefühle, die das vielzitierte „Durchstarten“ im eigenen Leben oder im Job verlässlich auslöst!

Doch dann gibt es Momente, vielleicht Tage oder Wochen, wo Sie kaum mehr etwas Angenehmes spüren. Wo sich nichts mehr gut oder sinnvoll anfühlt und „Lebensfreude“ nur vage Erinnerungen an eine ferne Zeit wachzurufen scheint. Die Kraft fehlt plötzlich, der Körper gehorcht nicht mehr, und alles beginnt, sich verdammt unsicher und ungewiss anzufühlen. Leere. Heraufkriechende Ängste. Versagensgefühle. – Der Albtraum bei vollem Wachbewusstsein.

Was stimmt nicht? Was ist los, bin ich krank? Depressiv? Soll ich den Job wechseln? Oder mich aus der Beziehung lösen – und dann geht es schon wieder?

Was speziell Hochbegabte und Hochsensible dann brauchen, ist nicht immer ganz offensichtlich.

Read More

Über das Glück meiner psychologischen Arbeit (Teil 2) Oder: Was Hochsensible und Hochbegabte so faszinierend macht!

Therapie Coaching Hamburg hochsensibel hochbegabtSie fühlen sich von den Themen rund um Hochbegabung und Hochsensibilität immer wieder angezogen? Sie finden diese Welt der ganz besonderen Erlebnisweisen “jenseits der Norm”, wie Andrea Brackmann schon vor Jahren so treffend  formulierte, faszinierend und von großem Reichtum?

Ich kann Sie nur zu gut verstehen. In meiner Arbeit erlebe ich jeden Tag die Tiefe, die Feinheit, Kraft und Potenz, die Hochsensiblen und Hochbegabten eigen ist.

Und natürlich weiß ich, und auch Sie werden es ahnen, dass in der Welt dieser Menschen auch oft große Verletzungen stattgefunden haben.

So will ich gleich an meinen letzten Post anknüpfen:

Der Schlüssel liegt in der inneren Welt.  Und ich fange einmal bei mir an.

Read More

Über das Glück psychologischer Arbeit! (Teil 1)

hochbegabt hochsensibel Psychologie Therapie Hamburg Coaching

Ja, als “Psycho” hat man es nicht immer leicht ;-)!

Wenn früher ein nettes Party-Gespräch langsam den Punkt des Outing erreichte: “Und was machst du so beruflich?”, dann überlegte ich doch hin und wieder, wenigstens ganz kurz, ob ich diesmal sage: “Ich? Ich fahr Taxi!” (Bei meiner Ortskenntnis wenig glaubwürdig….) Oder: “Och, mach grad ne Auszeit…!” – Oder, mit leuchtendem Blick ob der Vorstellung: “Frisörin!” (Mein heimlicher Traumberuf!)

Etwas jedenfalls, das man sich völlig stressfrei als eine ehrbare Dienstleistung ausmalen kann, die man auch selbst hin und wieder in Anspruch nehmen würde. Oder etwas so Vages, dass man einfach nicht weiter nachfragen mag…

Der Moment, wo ich, inzwischen aufrecht und mit offenem Blick sage: “Ich? Ich habe eine psychologische Praxis, hier in Hamburg am Mittelweg,” ist (fast) immer ein Moment, wo mein Gegenüber subtil zusammenzuckt und man fast sichtbar das Feuerwerk an Assoziationen wahrnehmen kann, die das auslöst. Keine angenehmen, wie man anhand der Körpersprache vermuten darf – und dann liegt es irgendwie in höherer Hand, ob wir diesen Punkt meistern und das Gespräch nach einer Weile wieder in entspannten Bahnen verläuft oder ob es mit einigen höflichen Worten recht bald auseinanderdriftet.

Read More

2

Druck – wie Hochsensible und Hochbegabte sich sanft und bestimmt davon lösen können!

hochbegabt hochsensibel druck potential coaching hamburg

Gerade hochsensible Menschen kennen das, auch wenn es ein generelles Phänomen unserer Zeit ist:

So leicht entsteht das beklemmende Gefühl, etwas nicht schaffen zu können, einer Aufgabe nicht gewachsen zu sein, den vielleicht nur fragenden Blick des anderen zu bemerken – und schon ist das „Scheitern“ vorprogrammiert.

Angesichts neuer Aufgaben, angesichts äußerer Anforderungen mit womöglich knapper Zeitvorgabe oder extrem hohen Ansprüchen im Team ist das mehr als verständlich.

Doch Hochsensible und Hochbegabte haben oft das Gefühl, bereits bei der Andeutung von „Ergebniserwartung“ so zu blockieren, dass nichts mehr geht. Wurde man in seiner Besonderheit in jungen Jahren nicht bewusst unterstützt (Wie kann unser Kind gut lernen? Welche Umgebung ist hilfreich? Braucht es vielleicht extra-viel positive Rückmeldung, um gut zu gedeihen? Welche Störfaktoren können wir außen reduzieren, welche Faktoren kann das Kind selbst ausgleichen und regulieren lernen? Etc.), dann setzt nur allzu leicht Hilflosigkeit ein, sobald die Bedingungen nicht stimmen, sobald Stresserleben aufzuflammen beginnt.

Read More

Was brauche ich ? – Wie Sie Ihre Feinfühligkeit für die Erfüllung Ihrer Bedürfnisse nutzen können

Hochsensibel Gefuehle Beduerfnisse Feinfuehlig Coaching Therapie

Wie finden wir heraus, was wir brauchen? Oder machen dabei zumindest einen guten Anfang…?

Es klingt so leicht: Spüre, was du brauchst! Und oft frage ich im Coaching oder in der Therapie: “Was brauchen Sie gerade? Was wäre jetzt gut für Sie?”

“Ha! Ich spüre 1000 Sachen,” ruft meine feinfühlige, sehr begabte Klientin Claire aus, “gleichzeitig und nacheinander … Gedanken, Bilder, Gefühle, ganz unterschiedliche, und zwar parallel, und meinen Körper spüre ich,… diesen Körperteil und jenen und auch meine Organe … und wenn Sie so fragen, dann ist da plötzlich gar nix mehr, nur Leere! – Ich weiß verdammt noch mal nicht, was ich brauche. Ich glaube eher, ich bin total verrückt! Verstehen Sie das??”

Wie gut ich das verstehe! Und Claire kann Hilfe eindeutig gut gebrauchen. Doch andererseits ist es oft gar nicht so schwer, das gefühlte Chaos zu lichten. Und sollte danach noch immer (subjektiv zu viel) “Verrücktheit” übrig bleiben, ist auch das noch nicht das Ende, versprochen!! 😉

Falls Sie das kennen und Claire Ihnen direkt aus der Seele spricht, dann wäre mein stärkster Impuls, Ihnen zu gratulieren!

Read More