Das feinfühlige Auge – Interview mit Carolin Jakoby

Hier kommt ein ganz besonderer Beitrag, ein Interview mit der Körperpsychotherapeutin und Künstlerin Carolin Jakoby aus Israel.

Sie ist mit dem gesegnet, was wir beide Das feinfühlige Auge nennen, und spricht über das Geschenk, die Aufgabe und Herausforderung, mit der Hochsensibilität des visuellen Sinns achtsam und kreativ umzugehen. Erfahrungen und EinBLICKE, die sich zugleich wunderbar auf den Umgang mit weiteren hochsensiblen Sinnen übertragen lassen.

Read More

Berufung und Leidenschaften?

hochbegabung lebensaufgabe hamburg coaching klarheit sinn

Ihre Leidenschaften sind der Weg zu Ihrer lebendigen Energie. Hingebungsvoll gelebte Passionen nähren Ihre Seele und schaffen Intimität mit sich selbst. Sie weisen den Weg, auf verschlungenen Pfaden versteht sich, zu nichts weniger als Ihrer Lebensmission, Ihrer Berufung. Tatsächlich?

Nun, fragen Sie sich selbst oder die Ihnen nahestehenden feinfühligen Menschen, ohne zu sehr ins Detail zu gehen! Jede besonders begabte Seele jedenfalls, die mir bisher begegnet ist, trägt im Inneren eine oder gleich diverse, als abseitig oder seltsam empfundene Vorlieben, die sie am liebsten für sich behält – weit, weit weg von den Einblicken anderer. Diese werden mir häufig in Momenten tiefer Aufrichtigkeit “gestanden” – leider zumeist in der Sorge, nein, in der gefühlten  Gewissheit, dass sich nun endgültig bestätigen werde, dass “sowas ja wohl in die Klapse gehört”!

Es versteht sich von selbst, dass keine meiner geschätzten KlientInnen mit einer guten Freundin so hart ins Gericht gehen würde, aber bezüglich der eigenen Person scheint es oft wenig Gnade zu geben: “Ich bin gestört!”

Read More

Der unterbrochene Kontakt zur eigenen Spiritualität (Serie “Blockaden” 5/5)

Eine ganz wesentliche Blockade hochbegabter Menschen wird kaum thematisiert. Daher bespreche ich sie als letztes und etwas ausführlicher in dieser Video-Serie: Es ist der bei Hochbegabten oft unterbrochene Kontakt zur eigenen Spiritualität! Flow, Sicherheit, Vitalität und Sinn bleiben ein Leben lang unterminiert, wenn er nicht wiederhergestellt wird.

Mich interessiert sehr, wie das Thema auf Sie wirkt. Haben Sie Lust – und den Mut – , dazu einen Kommentar zu schreiben? Ich würde mich freuen. Und ich antworte Ihnen.

Der Live-Mitschnitt entstand übrigens am 4.10.2017.

Herzlich,

Mantradevi

Die Angst vieler Hochbegabter vor Kontakt (Serie “Blockaden” 4/5)

Ihre besonderen Eigenschaften natürlich und selbstverständlich in ihre Beziehungen einzubringen, fällt vielen hochbegabten Menschen schwer – bis ganz schwer. Daher ist es wichtig, sich die Bedingungen guten Kontakts und die besonderen Ausgangsvoraussetzungen erwachsener Hochbegabter bewusst vor Augen zu führen. Die große Frage ist: Was brauchen sie, um sich mit anderen wirklich wohl zu fühlen?

Sehr entlastend und befreiend wirkt oft, Kontakt zu Gleichgesinnten, d.h. zu anderen Hochbegabten aufzunehmen, und sich im gemeinsamen, achtsamen und verständnisvollen Feld über die tiefen, speziell Hochbegabte beschäftigende Themen offen und entsprechend tiefgreifend auszutauschen. So gewinnen die ganz besonderen Menschen jenseits der Norm nicht nur mehr Sicherheit über ihr Anderssein, sie erleben auch, wie sich stimmiger, leichter Kontakt anfühlen kann – und bekommen neue Ideen, um ihre Kontaktfähigkeiten zu entwickeln und diese auch auf andere Beziehungen zu übertragen. Der Live-Mitschnitt entstand am 27.9.2017.

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Zusehen!

Herzlich,

Mantradevi

Wie Hochbegabte ihre Selbstzweifel überwinden können (“Blockaden” 3/5)

Der Selbstzweifel spielt im Leben hochbegabter und hochsensibler Menschen eine oft sehr große Rolle. Das Video, ein Live-Mitschnitt vom 20.9.2017 aus einer Video-Reihe, gibt erste Einblicke, woran man den Selbstzweifel in seinen Auswirkungen erkennt, welche konkreten Schritte helfen können, ihn zu überwinden und wie auch die Arbeit mit inneren Bildern eine Möglichkeit sein kann, die eigene Kraft wieder zu fokussieren und ins – befreiende – Handeln zu kommen.

Ich freue mich über Kommentare oder Nachrichten, ob diese Art der Darstellung Ihnen hilft und Dinge klarer macht – oder was Sie sich vielleicht noch wünschen würden. Ganz herzlichen Dank!

Ihre Mantradevi 🙂

Warum Hochbegabte oft zwischen zwei mächtigen negativen Glaubenssätzen eingezwängt sind ( “Blockaden” 2/5)

“Ich bin zu viel!” – “Ich bin nicht genug!”

Jeder Mensch generiert aus seinen Lebenserfahrungen heraus Glaubenssätze. Wichtig ist, dass diese unsere Kraft, unseren Erfolg und unseren Selbstausdruck unterstützen.

Warum gerade hochbegabte Menschen hier oft mächtigen inneren Blockaden in Form äußerst begrenzender und entmutigender Glaubenssätze begegnen, erfahren Sie in diesem Video, dem 2. Live-Mitschnitt aus der Reihe “Die 5 wichtigsten Blockaden im Leben hochbegabter Menschen”.

Weisheit in Zeiten der Veränderung?

Ängste Sinn Veränderung Vor ein paar Tagen habe ich mein Moskitonetz wieder ausgepackt. Ich dachte, ich bräuchte es dieses Jahr nicht mehr, aber eine Mücke, tatsächlich nur eine, will die nun kühleren Nächte ganz offensichtlich mit mir verbringen und ihren Nachwuchs mit meinem, aus Mückensicht vorzüglichen, Gruppe-Null-Blut füttern. Dagegen wäre ja nicht viel einzuwenden, wenn mich das beständige Summen nicht wachhalten und sich in meinen halbbewusten Zustand so tief eingraben würde, dass ich es auch tagsüber, weit weg von der kleinen Mücke, immer wieder “höre”… nun gut, ich holte also das gerade ordentlich verpackte Netz wieder hervor.

Jetzt ist das Summen etwas weiter weg 😉 , ich bin noch immer wach, erlebe aber eine kontinuierliche Flut wunderschöner Erinnerungen an meine Indien-Reisen … an die Nächte und die Mittagshitze unter ebendiesem Baldachin der Traveller, daran, wie ich mich dort fühle, was ich schon alles erlebt und gesehen habe, wem ich begegnet bin, wie unmittelbar meine Erlebnisse und Einsichten dort oft sind, und ich bin recht glücklich so.

Was mir dabei des Nachts jedoch am meisten bewusst wird, ist die große Veränderung, die ich durchlebe. Und wenn ich mich umschaue, dann ist eindeutig, dass ich nicht alleine bin.Read More

2

Sich selbst nicht verstehen können – Eine zentrale Blockade hochbegabter Menschen (Serie “Blockaden” 1/5)

Hochbegabte Erwachsene erleben in ihrem Inneren oft eine solche Fülle und Intensität an Gedanken, Gefühlen, Eindrücken, Verknüpfungen, Fragen… dass sie es fast unmöglich finden, sich selbst zu verstehen. Auch die Unkenntnis der eigenen Besonderheit – oder der immer wiederkehrende Zweifel an der eigenen Hochbegabung – machen es sehr schwer, sich selbst spüren, erkennen und wirklich schätzen zu können.

Das Video, ein Live-Mitschnitt aus der 5-teiligen Reihe zu den Blockaden Hochbegabter, gibt einen ersten Einblick in die Hintergründe dieser Dynamik.

Die Verwirrung stoppen – durch klare Entscheidungen! Teil 2

Hochbegabung Hochsensibilität Hamburg Beratung Selbsterfahrung Therapie

Totale Blockade, Nebel, der Kopf ist voll und alles dreht sich … man will nur noch, dass das aufhört, wenn nötig dadurch, das man gar nichts mehr fühlt! Die “Zone der Verwirrung” ist wahrlich kein angenehmer Ort, und die meisten Hochbegabten und Hochsensiblen kennen sie nur allzu gut. Aber wir können ihr entkommen – es ist oft gar nicht so schwer, hat jedoch einen Preis: Wir müssen uns unserem inneren Zustand stellen.

Hochbegabung Hochsensibilität Hamburg Beratung Therapie Klarheit

 

Dann gewinnen wir Klarheit.

 

 

Aber was erwartet uns?

Es kann die Überreizung sein, der wir ins Gesicht schauen, die wir zulassen und spüren müssen. Dann können wir ihr sanft begegnen (s. Blogpost vom 29.7.2017). Es kann unsere Hilfsbedürftigkeit sein, die wir uns eingestehen müssen, es kann unser Unwille sein, einen Konflikt anzugehen. Erstaunlich oft ist es unser Selbstzweifel, der uns von innen her völlig blockiert und den aufzulösen sein Erkennen erfordert.

Read More

Die Verwirrung stoppen – und Ruhe schaffen! Teil 1

hochsensibel hochbegabt ruhe spüren verwirrung beratung kurse hamburg

In der “Zone der Verwirrung” fühlt sich alles unklar an. Sinneseindrücke geraten durcheinander, Wichtiges und Unwichtiges verschwimmt, Außenreize kommen furchtbar nah oder durchdringen gleich das ganze Wesen, bis tief hinein in den Kern. Der Boden schwankt, die Gedanken rotieren, der Kopf brummt, das Handeln wird völlig ziellos. Und der Mensch ist zunehmend der Verzweiflung, oft auch den Tränen nah.

Kennen Sie das von sich selbst oder einer lieben, feinfühligen Seele in Ihrer Nähe?

Read More