Ein gutes Neues Jahr 2018!

May you be happy. May you be well. May you feel safe. Self care is essential. A happy, healthy and very blessed New Year! Mögest du glücklich sein. Mögest du dich rundum wohl fühlen. Mögest du dich sicher fühlen. Selbstfürsorge ist ganz entscheiden – für dich und für das, was du selbst zu geben hast. Ein glückliches, gesundes und vor …

2

Hochbegabt und hochsensibel! Wie Teilnehmerinnen Transformation erleben

Ich bin als Fachfrau, als Mensch, als hochbegabte Frau eine veritable Entwicklungsenthusiastin. Aus gutem Grunde, denn ich erlebe täglich, was im besten Sinne “menschenmöglich” ist. Doch genieße ich dabei auch das Privileg, täglich von ExpertInnen zu lernen: von hochsensiblen und hochbegabten Menschen, die diese Qualitäten tragen und mehr und mehr leben. Allerdings ist ihnen ihr Wissen zunächst meist gar nicht …

Das feinfühlige Auge – Interview mit Carolin Jakoby

Hier kommt ein ganz besonderer Beitrag, ein Interview mit der Körperpsychotherapeutin und Künstlerin Carolin Jakoby aus Israel.

Sie ist mit dem gesegnet, was wir beide Das feinfühlige Auge nennen, und spricht über das Geschenk, die Aufgabe und Herausforderung, mit der Hochsensibilität des visuellen Sinns achtsam und kreativ umzugehen. Erfahrungen und EinBLICKE, die sich zugleich wunderbar auf den Umgang mit weiteren hochsensiblen Sinnen übertragen lassen.

Read More

Berufung und Leidenschaften?

Ihre Leidenschaften sind der Weg zu Ihrer lebendigen Energie. Hingebungsvoll gelebte Passionen nähren Ihre Seele und schaffen Intimität mit sich selbst. Sie weisen den Weg, auf verschlungenen Pfaden versteht sich, zu nichts weniger als Ihrer Lebensmission, Ihrer Berufung. Tatsächlich? Nun, fragen Sie sich selbst oder die Ihnen nahestehenden feinfühligen Menschen, ohne zu sehr ins Detail zu gehen! Jede besonders begabte Seele …

Die Verwirrung stoppen – durch klare Entscheidungen! Teil 2

Totale Blockade, Nebel, der Kopf ist voll und alles dreht sich … man will nur noch, dass das aufhört, wenn nötig dadurch, das man gar nichts mehr fühlt! Die “Zone der Verwirrung” ist wahrlich kein angenehmer Ort, und die meisten Hochbegabten und Hochsensiblen kennen sie nur allzu gut. Aber wir können ihr entkommen – es ist oft gar nicht so schwer, hat …

Die Verwirrung stoppen – und Ruhe schaffen! Teil 1

In der “Zone der Verwirrung” fühlt sich alles unklar an. Sinneseindrücke geraten durcheinander, Wichtiges und Unwichtiges verschwimmt, Außenreize kommen furchtbar nah oder durchdringen gleich das ganze Wesen, bis tief hinein in den Kern. Der Boden schwankt, die Gedanken rotieren, der Kopf brummt, das Handeln wird völlig ziellos. Und der Mensch ist zunehmend der Verzweiflung, oft auch den Tränen nah. Kennen …

3 Schritte, wie Sie die richtige Begleitung aus der Krise finden

Wie Sie als hochsensibler oder hochbegabter Mensch Ihren ganz persönlichen Weg aus der Krise finden! Drei Schritte für Ihre Orientierung, wenn Sie passgenaue Begleitung suchen. Sie müssen jeden Tag funktionieren, das hohe Tempo halten, dranbleiben, um nicht „rauszufallen“, möglichst immer den anderen einen Schritt voraus? Es fühlt sich nach Erfolg an, wenn das gelingt, und gute Tage sind die, an …

2

Der Preis, den das Schweigen für hochsensible Hochbegabte haben kann

Reden ist Silber – doch Schweigen könnte dein Leben kosten! Ich habe mich für die Entwicklung entschieden. Ja, für die Wellen des echten, mal stockenden, mal heftigen, selten gleichförmigen, aber wirklich lebendigen Lebens. Und das schließt das “Silber des Redens” ein. Es kam so:

Über das Glück meiner psychologischen Arbeit (Teil 2) Oder: Was Hochsensible und Hochbegabte so faszinierend macht!

Sie fühlen sich von den Themen rund um Hochbegabung und Hochsensibilität immer wieder angezogen? Sie finden diese Welt der ganz besonderen Erlebnisweisen “jenseits der Norm”, wie Andrea Brackmann schon vor Jahren so treffend  formulierte, faszinierend und von großem Reichtum? Ich kann Sie nur zu gut verstehen. In meiner Arbeit erlebe ich jeden Tag die Tiefe, die Feinheit, Kraft und Potenz, die Hochsensiblen …

Über das Glück psychologischer Arbeit! (Teil 1)

Ja, als “Psycho” hat man es nicht immer leicht ;-)! Wenn früher ein nettes Party-Gespräch langsam den Punkt des Outing erreichte: “Und was machst du so beruflich?”, dann überlegte ich doch hin und wieder, wenigstens ganz kurz, ob ich diesmal sage: “Ich? Ich fahr Taxi!” (Bei meiner Ortskenntnis wenig glaubwürdig….) Oder: “Och, mach grad ne Auszeit…!” – Oder, mit leuchtendem …