Hochbegabte und Kontakt – wie die richtigen Signale Sie und Ihr Gegenüber entlasten

In einem oder mehreren Bereichen hochbegabt zu sein ist eine so wunderbare Sache – erfüllenden Kontakt und glückliche Beziehungen scheint sie aber nicht automatisch mit sich zu bringen. Manchmal, so könnte man meinen, ist fast das Gegenteil der Fall. Der Weg zum anderen erscheint wie unüberbrückbar. Hochbegabung geht mit einer Fülle von Faktoren einher, die Kontakt eigentlich begünstigen: Feinfühligkeit für …

Das feinfühlige Auge – Interview mit Carolin Jakoby

Hier kommt ein ganz besonderer Beitrag, ein Interview mit der Körperpsychotherapeutin und Künstlerin Carolin Jakoby aus Israel.

Sie ist mit dem gesegnet, was wir beide Das feinfühlige Auge nennen, und spricht über das Geschenk, die Aufgabe und Herausforderung, mit der Hochsensibilität des visuellen Sinns achtsam und kreativ umzugehen. Erfahrungen und EinBLICKE, die sich zugleich wunderbar auf den Umgang mit weiteren hochsensiblen Sinnen übertragen lassen.

Read More

Die Angst vieler Hochbegabter vor Kontakt (Serie “Blockaden” 4/5)

Ihre besonderen Eigenschaften natürlich und selbstverständlich in ihre Beziehungen einzubringen, fällt vielen hochbegabten Menschen schwer – bis ganz schwer. Daher ist es wichtig, sich die Bedingungen guten Kontakts und die besonderen Ausgangsvoraussetzungen erwachsener Hochbegabter bewusst vor Augen zu führen. Die große Frage ist: Was brauchen sie, um sich mit anderen wirklich wohl zu fühlen?

Sehr entlastend und befreiend wirkt oft, Kontakt zu Gleichgesinnten, d.h. zu anderen Hochbegabten aufzunehmen, und sich im gemeinsamen, achtsamen und verständnisvollen Feld über die tiefen, speziell Hochbegabte beschäftigende Themen offen und entsprechend tiefgreifend auszutauschen. So gewinnen die ganz besonderen Menschen jenseits der Norm nicht nur mehr Sicherheit über ihr Anderssein, sie erleben auch, wie sich stimmiger, leichter Kontakt anfühlen kann – und bekommen neue Ideen, um ihre Kontaktfähigkeiten zu entwickeln und diese auch auf andere Beziehungen zu übertragen. Der Live-Mitschnitt entstand am 27.9.2017.

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Zusehen!

Herzlich,

Mantradevi

Die Verwirrung stoppen – und Ruhe schaffen! Teil 1

In der “Zone der Verwirrung” fühlt sich alles unklar an. Sinneseindrücke geraten durcheinander, Wichtiges und Unwichtiges verschwimmt, Außenreize kommen furchtbar nah oder durchdringen gleich das ganze Wesen, bis tief hinein in den Kern. Der Boden schwankt, die Gedanken rotieren, der Kopf brummt, das Handeln wird völlig ziellos. Und der Mensch ist zunehmend der Verzweiflung, oft auch den Tränen nah. Kennen …

2

Die “Umsetzungshemmung” Hochbegabter mit Leichtigkeit lösen!

Mit einem Zwinkern nenne ich sie “Umsetzungshemmung”, die Lieblingsblockade vieler hochsensibler und hochbegabter Menschen. Warum fällt es uns so schwer, trotz bester Erkenntnisse, so zu handeln, wie wir wissen, dass es gut wäre…? Dahin zu gehen, wo wir wirklich hinwollen? Dazu wäre manches zu sagen, doch möchte ich heute einen einzelnen Aspekt, einen ganz feinen und leichten, herausgreifen! Viele gerade feinfühlige …

Abgrenzung – 3 Wege, wie Sie Ihre Gefühle von denen anderer unterscheiden lernen

Hochsensible Menschen sind sehr schwingungsfähig. Ein schönes Wort, denn es beschreibt treffend, wie viele HSP und auch HB sich im Kontakt erleben: Sie kommen mit anderen zusammen und die Ausstrahlung des anderen versetzt sie selbst in Schwingung. Der Raum, die Atmosphäre kommen hinzu. Auch der Hinweg schwingt noch nach und wenn erst das Gespräch mit inhaltlichem Austausch beginnt, dann sind …

Eigene und fremde Gefühle – Wie Hochsensible eine gesunde Abgrenzung entwickeln!

Wie kann ich eigene Gefühle von denen unterscheiden, die ich von außen aufnehme? Für hochsensible und hochbegabte Menschen eine oft zermürbende Frage in Kontakt und Beziehungen! Sie ist psychologisch tatsächlich komplex, mit dem richtigen Wissen jedoch sehr gut lösbar. Eines vorweg: Wie alle inneren Fähigkeiten erfordert auch diese viel Erfahrung und noch viel mehr Übung, selbst dann, wenn man leicht lernt. Manche Menschen tun sich leichter …